Waffenregeln

Cosplay- und Waffenregeln

Verbotene Waffen

     

alle Waffen nach WaffG z.B.:

Echte Schusswaffen, Soft Air- und Gaspistolen (auch ungeladen), echte Munition

Pyrotechnik und Explosivkörper (Knallkörper, Raketen usw.)

Wurfwaffen (z.B. Wurfsterne, Wurfpfeile, Wurfmesser)

Schlagringe, Totschläger, Stahlruten

Würgewaffen (z.B. Nunchakus)

Hieb- und Stichwaffen mit scharfer oder stumpfer Metallklinge oder mit Spitzen (z.B. Katanas, Schwerter, Säbel, Macheten, Beile, Morgensterne, Messer aller Art außer Taschenmessern bis zu einer bestimmten Länge)

Schusswaffenimitationen und Replika aus Metall oder Metall/Holz

Hieb- und Stichwaffen mit Klingenersatz aus Holz, Plastik usw. (z.B. Katanas, Schwerter, Säbel, Macheten, Beile, Messer aller Art außer Taschenmessern)

Stäbe oder Rohre aus Holz, Metall, Fiberglas, Hartplastik oder Kombinationen davon, auch mehrteilig

(z.B. Kendo-Ausrüstung, Bambusschwerter, Lanzen etc.)

Pfeile aller Art, unabhängig vom Material

Reitgerten über 1 m Länge, Handpeitschen mit Bandmaß über 1,5 m, Stabpeitschen mit Stab über 1 m und Bandmaß über 1,5 m Länge



Erlaubte Waffen

     

z.B.:

Waffenimitationen aus Schaumstoff, Gummi, Pappe, Weichplastik

LARP-Waffen ("Live Action Role Play" - im allgemeinen Schaumstoff- oder Latexnachbildungen mit

Stabilisationskern)

Waffen und Stäbe aus einer Kombination aus Holz und/oder Pappe/Plastik/Weichmaterial (wenn

der Holzanteil nicht überwiegt)

Stäbe, bei denen deutlich erkennbar ist, dass sie nur zur Stabilisierung dienen

Bogen und Köcher, aber ohne Pfeile

Reitgerten, Peitschen (sofern nicht unter den beanstandeten Waffen genannt) Kleidungsaccessoires

Bei Stachelarm- und -halsbändern dürfen die Stacheln eine Länge von 5 cm nicht überschreiten

und müssen stumpf sein

Ketten aus Holz und/oder Kunststoff müssen deutlich erkennbar zur Kleidung gehören

Ketten aus Metall müssen so an der Kleidung befestigt sein, dass sie nicht abgenommen werden

können

Die Kleidung sollte keine scharfen Ecken und Kanten aufweisen


Alle Waffen werden vor dem Betreten des Convention-Gebäudes von unseren Ordnern geprüft.

Nicht erlaubte Waffen werden bis zum Ende des Aufenthalts in Verwahrung genommen.